Lass uns gern nicht treffen!

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Erstmal ein fettes DANKE an meinen großartigen Support. An erster Stelle natürlich der großartigste Mann der Welt, mein persönlicher zuHause-VP-Manager, heldenhaft 24 Stunden Telefonbereitschaft und ich glaube fest daran, er hätte mich jederzeit überall abgeholt. Zu seiner eigenen Beruhigung hat er wohl schon frühzeitig fest daran geglaubt, dass ich die 100 schaffen würde … und mich lieber mit survived-Survivalpaket und Leihauto im Ziel empfangen.

Was hätte ich allerdings zwischendurch auch ohne Cheerleading to go gemacht? Das internationale Support-Team – Hamburg, Paris, England, Holland bis Las Vegas – war zum Glück nur einen Griff zum Handy entfernt. Zumindest bis am Ende selbst das nicht mehr im Rahmen des Möglichen schein, wenn der natürliche Überlebensmodus sämtliche Energie in den geschundenen Füßen hortet.

Und last but not least YEAH! zur Gruppe meiner heldenhaften „Mitläufer“ [es MUSS dafür ein besseres Wort geben!] auf facebook. Danke für inspirierend-aufgeregte Gespräche im Vorfeld, Danke für Erfahrungen und Austausch, Danke für gemeinsames Wundenlecken hinterher … und SORRY für ignorantes nicht-Verabreden meinerseits – ist wohl besser so. Aber lasst uns gerne beim nächsten Event wieder nicht treffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.